2019 „Arkadien“-Thomas Kälberloh

„Arkadien“. Mixed Media auf Print
Vernissage Freitag, 22. März 2019, 18 Uhr
Ansprache Dr. Petra Roettig (Leitung Sammlung Kunst der Gegenwart, Hamburger Kunsthalle) 18.30 Uhr
Ausstellungsdauer bis 18. Mai

„Mit Bademütze oder Sonnenbrille richtungslos im „Gegenstrom“ schwimmend, in Shorts versunken im Anblick erhabener „Veduten“ oder verträumt am Abgrund des „R(h)einfalls“, immer befinden sich die Menschen in Thomas Kälberlohs Bildern in einem rätselhaften Zwischenraum von Wirklichkeit und Unbestimmbarkeit. Ob in den „Ikonen“ oder den vergrößerten Ansichtskarten, stets scheint der Ort, an dem sie sich aufhalten, zeit- und beziehungslos. Landschaft und Himmel sind nicht mehr klar voneinander zu trennen, die Zentralperspektive wird aufgehoben, Vorder- und Hintergrund wechseln die Seiten. Der Übergang zwischen beiden Welten scheint fließend, verführerisch und verheißungsvoll zugleich (…) Thomas Kälberloh nutzt die banalen Motive alter Ansichtskarten, die er auf Flohmärkten findet, und verwandelt die gängigen Klischees dieser populären Bilder durch Übermalung zu neuen „Ansichten“. Dabei bleibt die Fotografie als Fotografie meist sichtbar. (…) Was verbirgt sich hinter diesen teils undurchdringlichen Flächen, die man glaubt durchbrechen zu können, jedoch dabei immer wieder scheitert? (…)
Dr. Petra Roettig (aus: Katalog zur Ausstellung)