2011 “o.T” – Dirk Brömmel, Norbert Frensch, Jacqueline Taїb

Jacqueline_Taib__Maison_de_Matriona__2009__100x150cm__Mixed_media_auf_Papier(Jacqueline Taїb, Maison de Matriona, 2009, 100x150cm, Mixed Media auf Papier)

Dirk Brömmel, Norber Frensch, Jacqueline Taїb
Zeichnung, Malerei Fotografie
Vernissage: Freitag, 11. Nov. 2011, 19 – 21 Uhr
Ausstellungsdauer: 12.11.2011 – 7.1.2012

Neben den neuesten Arbeiten aus seiner „kopfüber“ Serie –  Lastkähne auf dem Kaiserkanal in China – ist von Dirk Brömmel (geb. 1968; lebt  und arbeitet in Wiesbaden) ein monumentales „Baum-Porträt“ ausgestellt. Es  handelt sich um eine Platane, die im Rheingau in Eltville steht. Wie in seiner  Villa Tugendhat Serie geht es um die Sichtbarmachung von Geschichte, hier  allerdings nicht einem architekturhistorisch und politisch höchst bedeutenden  Gebäude, sondern einem durch die Natur geschaffenen „Konstrukt“.

Jaqueline Taїb (geb. 1968; lebt und arbeitet in Straßburg),  von der zum ersten Mal Arbeiten in der Galerie zu sehen sind, geht in all ihren  Werken – Malerei und Zeichnung -  immer wieder von der Mehrdeutigkeit von  Konstruktion und Dekonstruktion aus. Die in der Ausstellung gezeigten  Zeichnungen aus der Serie „La Maison de Matriona“ sind durch den gleichnamigen  Roman von Solschenizyn aus dem Jahr 1959 inspiriert. Der Anblick eines alten  Fachwerkhauses, das als einziges Gebäude auf einem in Schutt und Asche gelegten  Firmengelände  im Elsass stehen blieb, wurde für sie zur Metapher der Hauptfigur  des Romans und der Erzählung.

Norbert Frensch (geb. 1960; lebt und arbeitet in Frankfurt  a.M.) war mit seiner Serie von schwarzen empfindlichen Leinwänden (Öl und  Dammar) bekannt geworden, die nur Lichtreflexe auf eine Schale aufhellten. In  den  letzten Jahren experimentierte er mit Lasuren auf Papier weiter und  verlagerte das Thema der Lichtreflexe auf abstrakte Wellenformen (Öl auf  Leinwand). Es sind Werke aus allen drei Werkkomplexen vertreten.

Norbert Frensch, o.T. 2009, 40x50 cm, Öl auf Nessel

(Norbert Frensch, o.T. 2009, 40×50 cm, Öl auf Nessel)

Dirk Brömmel, Platane, 2006, Diasec Aludibond 250x250cm, Ed.3

(Dirk Brömmel, Platane, 2006, Diasec Aludibond 250x250cm, Ed.3)