2007 “Birdy MC” – Lina Franko

Lina Franko, The Beuys are back in town, Birdy

[scroll down for english Version]

Vernissage: 14. November 2007, 19 bis 21 Uhr
Dauer der Ausstellung: 15. November bis 31. Dezember 2007

Lina Franko, geb. 1977 in Zagreb, Kroatien, studierte an den Kunstakademien in Zagreb und Düsseldorf; 2004 Akademiebrief; Ausstellungen u. a.: 7. Triennale der Kroatischen Bildhauerei, Zagreb, Glyptothek der Universität Bonn, Dorotheum Düsseldorf, Museum für zeitgenössische Kunst Eupen, Belgien. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Aus der Erinnerung, aber auch von Fotomaterial ausgehend, hält Lina Franko auf ihren Leinwänden Momente fest, in denen bekannte, ihr nahestehende Personen oder sie selbst in atmosphärisch verdichteten Szenerien agieren. Ihre enigmatische Malerei strahlt eine eigentümliche Kraft und Lebendigkeit aus. Serien wie „Gang Bang“, „Rochade“, „The beuys are back in Town“ und „Birdy MC“ wirken wie eine Verschwörung. Sei es die Subkultur mit ihren Antihelden, die in paradiesischer Natur konterkariert werden, sei es ihr Autoporträt, das auf ihrer virilen Seite aufbaut, wie für die jüngere Düsseldorfer Szene bezeichnend, ist es Malerei pur.

Neben der Malerei zeigen wir Reliefs der Künstlerin. Teilweise treten sie in unmittelbaren Bezug zu den gemalten Leinwänden. Bevorzugtes Material ist buntes Plastilin auf weissem Sperrholz, auf dem die stark expressiv aufgefassten Figuren und Szenen frei zu schweben scheinen. Das Genrehafte gewinnt hier an Bedeutsamkeit, die Personen zugleich an Autonomie.

Lina Franko, born 1977 in Zagreb, Croatia. Studied at the Academy of Fine Arts in Zagreb and Düsseldorf; 2004 Academy Diploma; has had a number of exhibitions, including: 7th Triennial of Croatian Sculpture, Zagreb, Glyptothek of Bonn University, Dorotheum Düsseldorf, Museum of Contemporary Art Fupen, Belgium. The artist lives and works in Düsseldorf.
Her canvases are based on her own life experiences and on photographic material, including people who have influenced her in her life. Her enigmatic style shows a sense of individual power and vitality. Series such as “Gang Bang”, “Rochade”, The beuys are back in town” and “Birdy MC” appear as part of a conspiracy: Whether it  be the subculture with her anti-heroes, that are foiled in paradisiacal nature, or her self-portrait, that depict her viril nature. Her unique paintings typify today’s youthful Düsseldorf art scene.
In addition to her paintings we show reliefs by the artist. In part  they relate  to the painted works. Her preferred material  is coloured plasticine on white plywood, which allow the strongly expressive shapes and scenes to flow freely. The significance of the portraits becomes clearer as the genre gains in importance.

More information available on request.